Aktuelles


 


 


Premiere: „Auf der Suche nacht Atlantis“ (MC Juniors)

Premiere der MC-Juniors mit  „Auf der Suche nach Atlantis“ – Großartiger Erfolg der Juniors beim 60-jährigen Jubiläum des Musikvereins Griedel.


Hier das unfassbar tolle Endergebnis der „Passion to Dance“-Gala für Bärenherz! Ich bin unendlich dankbar, dass so viele sagenhafte Menschen zu diesem riesen Spendenbetrag beigetragen haben! Ein grandioses DANKESCHÖN an die Mitwirkenden, Helfer und Gäste.

 

Ihr seid großartig!
Eure Kiki


„Passion to Dance“-Gala der Magic Colours brachte große Bärenherz-Spende

Das was die Gäste und Akteure am Samstag, 28.1.2017, in Butzbach erlebten, sucht Seinesgleichen. Die Showtanzformation „Magic Colours“ vom TFV Ober-Hörgern stellte mit einem Team von 50 Helfern und insgesamt 70 Akteuren auf der Bühne, ein Programm der Extraklasse zusammen. Auslösende Kraft des Ganzen war Kirsten Jäger, die Trainerin der Magic Colours, die auf eine Geburtstagsfeier zu ihrem 50. Ehrentag verzichtete, mit dem Ziel, erneut Spenden für das Kinderhospiz Bärenherz zu akquirieren. Gemeinsam mit Tina Gumpert und Ilona Reuhl ist es auch diesmal gelungen, eine großartige Spendensumme zu erreichen.

 

Bereits beim Betreten der wundervoll geschmückten Jugendstil Turnhalle stockte den Gästen der Atem. Zum Sektempfang wurde man von vier exzellent gestylten Damen begrüßt, die bereits früh am morgen vom Team des Friseurladens Päulgen und dem Salon Haarscharf in Haarmodels verwandelt wurden, die sofort auf jedem Laufsteg Erfolg hätten. Werner Reinke, Radiostimme Deutschlands eröffnete die Gala mit den richtigen Worten: "Es erwartet sie ein außergewöhnliches Programm. Ein Genuss für Augen, Ohren und Emotionen!" Er kündigte seinen Kollegen Tim Frühling als Moderator an. Als dieser die Bühne betrat, war die Stimmung im Saal schon großartig.

 

Als erstes optisches Highlight boten die Magic Colours ihre Show „Bandidas“ und rissen das Publikum bereits beim Betreten der Bühne emotional mit. Musik, Outfit und Choreografie begeisterten sofort und wurden dauerhaft mit Applaus begleitet und am Ende bejubelt. Diese Performance wurde im vergangenen Sommer bereits live in der hessenschau übertragen und wurde mit vielen Preisen auf Wettbewerben ausgezeichnet.

 

Die „Little Swaggers“ vom Tanzstudio Steffi Kaiser übernahmen gleich die super Stimmung und ließen das Publikum vor Begeisterung kaum Luft holen. Nicht umsonst landeten sie im Finale der TV-Show „Got to Dance Kids“.

 

Moderator Tim Frühling begrüßte anschließend die Ehrengäste und interviewte die beiden Schirmherren, den Butzbacher Bürgermeister Michael Merle und Kollegen Hans-Jürgen Zeiß aus Münzenberg. Beide erklärten sich sofort bereit, diese großartige Idee zu unterstützen und die wichtige Arbeit im Kinderhospiz mit der Gala in den Mittelpunkt der allgemeinen Aufmerksamkeit zu stellen.

 

Weiter im Programm ging es dann mit der Show der MC Juniors „Magische Zauberinnen“. Bereits beim Landesturnfest in Gießen und bei der Hessenschau Sommertour begeisterten sie das Publikum. So auch bei dieser „Passion to Dance“-Gala für Bärenherz. Szenenapplaus und bewundernde Zurufe des Publikums unterstrichen den tollen Auftritt der 12 bis 15 Jährigen Tänzerinnen.

 

Extra aus der Rhön angereist, um die tolle Sache zu unterstützen, sind die Herren der Männershowformation „Lackschuh“. Diese mit dem Deutschen Newcomer Preis ausgezeichnete Formation, brachte den Saal zum beben. Grandiose Tanzkunst gepaart mit Schnelligkeit, Synchronität, Spannung, Witz, Exaktheit und Ausstrahlung ist das Markenzeichen dieser Truppe. Gerne sind sie der Anfrage von Kirsten Jäger gefolgt, obwohl sie am gleichen Abend noch eine Performance in Niederkalbach hatten.

Tim Frühling, der professionell mit Leichtigkeit und Spontanität gekonnt durch das Programm führte, bemerkte zu „Lackschuh“: „Wenn sich da mal nicht die ein oder andere Dame verliebt hat...“

 

Er stellte anschließend Anja Eli-Klein, stellvertretende Geschäftsführerin und Erika Weygandt, Mitbegründerin von Bärenherz vor. Beide erläuterten dem Publikum, welch wichtige Arbeit im Kinderhospiz Bärenherz geleistet wird. Wie es gelingt, Familien zu unterstützen, die die schwerste Zeit durchleben und ihren Weg ohne ein geliebtes Kind weitergehen müssen.

 

Weiter ging es im Programm mit „Irish Revolution“ der Magic Colours . Diese Show wurde mit dem Prädikat „Ausgezeichnet“ beim Bundesfinale des Rendezvous der Besten beurteilt. Hiermit wurden die Magic Colours im Jahre 2009 zum ersten Mal „Hessische Showgruppe des Jahres“. Frenetischen Beifall gab es während der Aufführung, die perfekt umgesetzt wurde und mit dem Song „Over the hills“ ein weiteres Highlight des Abends war.

 

Allen bekannt ist der Gießener Kabarettist, Autor und Musiker Dietrich Faber. Auch er war von Herzen gerne dabei, der Arbeit im Kinderhospiz öffentliche Aufmerksamkeit zu schenken. In einem 20 minütigen Querschnitt seines Bühnenprogramms brachte er das Publikum zum Toben. Mit Charme, Witz, Tiefgang, künstlerischem Können und Musik stellte er seine Protagonisten Henning Bröhmann und Manni Kreutzer vor. Dem Publikum standen Tränen in den Augen vor Lachen. Grandioses Kabarett mit Stil.

 

Schlag auf Schlag ging es weiter mit den Rock'n Roll Weltmeistern Christina Bischoff-Moos und Lukas Moos, die ihr Junioren-Paar Eileen Rolshausen und Danyiil Kozachyshen mit brachten. Dynamisch, kraftvoll und elegant zeigten sie in zwei Auftrittsblöcken Rock'n Roll in Perfektion. Tempo, Akrobatik und hohe Flugnummern ließen dem Publikum den Atem stocken. Überschläge, Hebefiguren und Fallfiguren wurden in Perfektion gezeigt.

 

Dann holte Tim Frühling die völlig überraschte Kirsten Jäger auf die Bühne und fragte, ob sie Musik von Coldplay mag, was sie bejahte. Sie solle sich setzen, denn es käme eine Überraschung. Martin Zörb, Musiker vom Polizeimusikkorps kam durch den Saal auf die Bühne mit einem Saxophon Solo. Das von Tina Gumpert initiierte Ständchen genoss die Initiatorin sehr und das anschließende „Happy Birthday“ von allen Anwesenden ebenso.

 

Kurz vor der Pause erläuterte Tim Frühling das Gewinnspiel des Abends.

 

Es solle die Fuß-Länge aller Magic Colours und MC Juniors geschätzt werden. Zu gewinnen gab es großartige Sachen, wie einen Tag mit Tim Frühling im hr mit anschließender Sendungs-Aufzeichnung, AS Touristik sponserte einen Tagesausflug nach Köln mit Besuch beim RTL Wettermann Christian Häckl, eine Klangschalen Massage bei der Entspannungspädagogin Edelgard Gabriel und Dietrich Faber spendete eine CD, ein handsigniertes Buch und zweit Tickets für seine Show. In der Pause erwartete das Publikum ein köstliches Buffet. Freunde von Kirsten Jäger und den Magic Colours brachten kulinarische Leckereien mit, die super bei den Gästen ankamen und mit Genuss verspeist wurden.

 

Die zweite Hälfte des Programms wurde von den Magic Colours eröffnet, indem sie Kirsten Jäger und Ilona Reuhl mit einem Dankeschön ihrerseits überraschten. Neben Worten der Dankbarkeit und Anerkennung für 25 Jahre Trainertätigkeit, brachten sie einen Scheck mit. Denn sie wussten, dass sie ihrer Trainerin damit das schönste Geburtstagsgeschenk machen und überreichten von den Tänzerinnen 250 Euro für Bärenherz. Ergriffen, dankbar und mit Tränen der Rührung nahmen die beiden Team-Cheffinnen auch noch zwei wunderschöne Blumensträuße entgegen.

 

Dann starteten die Magic Colours durch und mit „Be Master not Slave“ rissen sie das Publikum sofort mit in ihre Smombie-Show, mit der sie aktuelle “Showgruppe des Jahres“ sind und in Neumünster beim Bundesfinale des "Rendezvous der Besten" die Beurteilung „kreativste Show“ bekamen. Umjubelt und gefeiert wurde diese Performance auch bei dieser Gala. Grandiose Kostüme, Choreografie und Ausdrucksstärke zeichnen diese Formation immer wieder aus.

Tanzkunst auf allen Ebenen und Genres. So auch hier bei der „Passion to Dance“-Gala. Diese tatsächliche Leidenschaft zeigten alle Beteiligten. So auch Svenja Bettermann vom Tanzstudio Danceline in Friedberg. Ihre Vorführung „Zuckerfee“ aus dem Ballett Nussknacker war ein Glanzpunkt des Spitzentanzes. Eleganz, Grazie und Ausstrahlung wurden hier großartig präsentiert.

 

Arianna Adler, Europameisterin im Solo-Schautanz zeigte mit einer Modern-Contemporary Performance, dass sie zu Recht den Titel trägt. Professionell und absolut perfekt war ihre Interpretation der Show „Androgyn“ . Das Publikum war begeistert. In einem kurzen Interview erklärte Arianna dann, wie spannend es war bei der Fernsehshow “Got to Dance Kids“, bei der sie die Choreografin und Tänzerin Nikeata Thompson kennen lernen durfte. Außerdem berichtete sie, wie es ist, wenn sie von Journalisten auf ihr „Katzenaugen-Syndrom“ angesprochen wird. Und dass tatsächlich einer von ihnen fragte, ob sie blind sei. Auf ihre Antwort „nein“ folgte damals ein unfassbares „Schade“ von diesem taktlosen Menschen. Als Arianna dies erzählte, hörte man ein lautes Raunen durch die Alte Turnhalle strömen.

 

Der nächste Programmpunkt war Genuss für die Ohren. Bettina Skottke, diplomierten Musicaldarstellerin mit Engagements unter Anderem beim Musical König Ludwig II, ZDF Fernsehgarten und auf Pro7, kam mit Stefan Bodem und brachte drei Songs zu Gehör. Die Gäste der Gala waren hellauf begeistert. Als dann „Oh happy Day“ gesungen wurde, standen alle Gäste im Saal und sangen lauthals mit – Emotionen pur.

 

Danach wurde das Licht gelöscht und Tim Frühling kündigte die Magic Colours mit einer ihrer erfolgreichsten Show an. Seit über 10 Jahren ist diese Show mega erfolgreich und immer wieder ein Highlight auf vielen Events. „Mitternacht“ so der Name, beeindruckt mit grandioser Maske, fantastischen Vampir-Kostümen, deren Kragen beleuchtet sind und einer grandiosen Choreografie. Das Publikum feierte die Mädels mit frenetischem Beifall und Jubelrufen.

 

Ein anschließendes Medley der gesamten Magic Colours Shows der letzten 15 Jahre ließ das Publikum nicht mehr aus dem Staunen kommen. Ein thailändischer riesengroßer Drachenkopf mit einem 10m langen Körper schlängelte sich unter den Klängen von „One Night in Bangkok“ durch den Saal auf die Bühne. Mit „Bangkok“ kam der große Durchbruch der Magic Colours im Jahre 2002. Von den 15 Shows bekamen die Zuschauer fünf live getanzt zu sehen und die Restlichen wurden mit Kostüm, Maske, Frisur und entsprechender Musik vorgeführt. Ein großartiges Bild auf der Bühne mit Kostümen von „Bangkok“, „Terra Magica“, „Samba do Brasil“, „Star Wars“, „African Spirit“, „Barockokkoo“, „Magical Fight Passion“, „Asian Dreams“, „Explosive Russia“, „Geheimnis um Cleopatra“ und „Liebe und Wahnsinn“. Lang anhaltenden Applaus gab es für die Models, die dieses grandiose Kostüm-Monument vorführten.

 

Vom Staunen gerieten die Gäste jetzt in lautes Gelächter, denn man bekam nun per Beamer sogenannte „Outtakes“ zu sehen. Ausschnitte aus Trainingsvideos, die man zusammenstellte um den Zuschauern zu zeigen, dass es auch Zwischenfälle, Stürze oder überdrehte Tänzerinnen innerhalb des Trainings, oder bei Auftritten gibt. Köstlich, wie diese „Magic Fails“ als Dokumentation in einem Film von Anna-Lena Zoschke zusammen geschnitten wurden. Das Publikum war hellauf begeistert.

 

Die Gäste der vollbesetzen alten Turnhalle kamen kaum zur Ruhe, so ging es Schlag auf Schlag durch ein absolut professionelles und großartiges Programm.

Weiter ging es mit dem Akrobatik-Team Viatu aus Ober-Rosbach. Acht junge Damen zeigten zu Klängen von Johann Sebastian Bach eine Performance der absoluten Körperbeherrschung, Kraft und Dynamik. Wunderbar umgesetzte melodische Akrobatik, die die Zuschauer völlig überraschte. Wie kann man eine Person auf die eigenen zierlichen Hände über den eigenen Kopf stellen? Für Viatu kein Problem. Tosender Applaus auch bei diesem Programmpunkt.

 

Eine ganz außergewöhnliche Besonderheit bekam das Publikum am späten Abend noch aus den USA zu hören. Dr. Meredith Grey von Greys Anatomie und Rose Dawson von der Titanic meldeten sich per Sprachnachricht und teilten mit, wie großartig sie die Arbeit von Bärenherz und den Magic Colours finden. Die deutsche Synchronstimme von Kate Winslet, Ellen Pompeo und Jennifer Aniston, ist so begeistert von der „Passion to Dance “-Gala, dass Ulrike Stürzbecher diese Nachricht geschickt hat.

 

Hochkarätige Tanzeinlagen aus allen Sparten, dazu gehörten auch die „Movin' Freaks aus Gelnhausen“. Die Breakdance Crew fegte über die Bühne mit atemberaubenden Moves, Kopfpirouetten oder der „windmill“, so dass das Publikum völlig aus dem Häuschen war. Powermoves oder Freezes, all das war für die Movin' Freaks kein Problem. Die Stimmung im Saal war grandios und so kam man zum großen Highlight des Abends, die lange erwartete Premiere der neuen Magic Colours Show 2017: „Temple of Storm“: Wenn alte Sitten und unflexible Bräuche des Altertums auf Neuerungen und revolutionäre Ideen treffen, dann sind wir im „Temple of Storm“.

 

Bereits beim Einmarsch der Magic Colours zu den Klängen von "It's a kind of magic" von Queen standen die ersten Gäste und jubelten den Magics zu. Grandiose Kostüme und Maske, fantastische Choreografie und eine Ausdrucksstärke der Sonderklasse führten zu einem Publikum, das nicht mehr zu bremsen war. Jubel, frenetsicher Applaus und minutenlange standig Ovations waren der wohlverdiente Lohn für eine sagenhaft neue Show der Magic Colours.

 

Beim großen Finale kamen alle Akteure noch mal auf die Bühne und Kirsten Jäger überreichte eine sensationelle Spendensumme von bislang 8025 Euro für das Kinderhospiz Bärenherz.

 

Sie dankte allen Beteiligten und besonderer Dank ging an die Hauptverantwortlichen im Backstage Bereich, darunter Helga Lang zuständig für das Büffet und die Maskenbildner und Friseure die Unfassbares leisteten. Die in kürzester Zeit die Magic Colours für fünf Shows umstylten. Dazu gehören Ilona Reuhl, Tina Gumpert, Rita Metzger, Siglinde Päulgen, Nicole Päulgen, Denise Gumpert, Regina Milde, Heike Diehl, Sandra Schubach.

 

Text/Foto ©Martin Groß (mg)


Magic Colours beim Bundesfinale des DTB-Showwettbewerbs „Rendezvous der Besten“ in Neumünster (Schleswig-Holstein)

Magic Colours in internationaler Nightwish-Dokumentation dabei

Der finnische Kultursender „YLE“ machte eine einmalige Produktion der außergewöhnlichsten Nightwish-Fans. Tausende Bewerber aus über 50 Ländern haben Videos, Bilder etc. eingesendet. So kamen 200 Stunden reines Filmmaterial zusammen. Wir freuen uns und sind sehr stolz zu den Auserwählten zu gehören, die in die Dokumentation kamen.

Wer sich unser Statement direkt ansehen möchte, kann auf diesen Link klicken, das Video „First dive“ auswählen und ab Minute 10:10 starten.


Magic Colours begeistern auf „hessenschau Sommertour 2016“

Magic Colours tanzten live in der hessenschau und begeisterten mit „Bandidas“

Zitat Jens Kölker: „Was für ein Augenschmaus“
Zitat Jens Kölker: „Was für ein Augenschmaus“

Bundesfinale „Rendezvous der Besten“ 2016

Die Magic Colours haben sich mit der Tageshöchstwertung „Ausgezeichnet“ für das Bundesfinale des „Rendezvous der Besten“ am 26./27. November 2016 in der Holstenhallen in Neumünster qualifiziert!!!


Magic Colours als „Smombies“

Premiere von „Be Master not Slave of your Life"